Häufig gestellte Fragen

Ist der Skipass im Skikurs inbegriffen?
Die Skipässe sind separat zu kaufen. Die Tarife finden Sie unter www.abbag.com

 

Brauchen Anfänger auch einen Skipass?

 

Für Kinder und Erwachsenen Anfänger empfehlen wir am ersten Tag noch keinen Skipass zu kaufen, sondern mit dem Lehrer die Kartenart für die Woche zu besprechen.
Die Schneemann Karte ist einzigartig in den Alpen. Diese Karte ermöglicht allen Kindern ab dem Geburtsjahrgang 2008 die Benützung von 97 Bahnen und Liften im gesamten Arlberg Skigebiet für nur 10 Euro während der ganzen Wintersaison (Altersnachweis erforderlich).

1) KINDER: Geburtsjahrgänge 2004 bis 2011. Altersnachweis erforderlich.

2) JUGEND: Geburtsjahrgänge 2000 bis 2003. Altersnachweis erforderlich.

3) SENIOREN: Geburtsjahrgänge 1946 bis 1955. Altersnachweis erforderlich.

4) SCHNEEMANNKARTEN: erhalten Kleinkinder ab dem Geburtsjahrgang 2012. Altersnachweis erforderlich. Fotopflicht bei Saisonkarten.

5) SENIOR AKTIV: Senioren ab dem Geburtsjahrgang 1945 und früher. Altersnachweis erforderlich. Fotopflicht bei Saisonkarten.

 

Gibt es auch Halbtages Ski- bzw. Snowboardkurse?
Wir bieten Halbtageskurse im Rahmen des Bambinikurses (Kurs für 3-jährige Kinder) und bei Privatkursen an. Bei allen anderen Gruppenkursen beträgt die Kursdauer 4 Stunden (2 h Vormittags und 2 h Nachmittags)!

 

Können unsere Kinder zusammen in eine Gruppe?
Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule nach dem Fahrkönnen der Kinder und deren Alter.
Sollten Sie den Wunsch haben, dass ihre Kinder, oder befreundete Kinder in der gleichen Gruppe fahren, so bitten wir Sie, dies dem Einteiler vor Krusbeginn mitzuteilen.
Bei einem unterschiedlichen Fahrkönnen, hat sich der bessere Skifahrer dem schwächeren anzupassen.

 

Sind die Skischultarife unterschiedlich, wenn man 3 Kurstage bucht bzw. später noch 2 Kurstage dazubucht?

JA! Wir bieten für unsere Gäste ein Vorteilsticket an - Mehrere Tage buchen und bares Geld sparen.
Ansonsten ist der Verlängerungstag ab dem 2. Tag € 60,- pro Tag (Tage müssen aufeinanderfolgend sein).
Eine Kursverlängerung ist gegen Vorlage der Kurskarte und mit Unterschrift des Schneesportlehrers bzw. Einteilers jederzeit möglich.

 

Schafft man das zeitlich, wenn Eltern und Kinder in den Skikurs gehen!
Ja!
All jene Eltern, die nicht nur für ihre Kinder, sondern auch für sich selbst einen Skikurs (Privatlehrer, Powder Club) gebucht haben, können Ihre Kinder (gegen Vorlage der Kurskarten) bereits um 08:45 Uhr in den Kinderwelten in St. Anton (gegenüber Gampen 4er Sessellift) und in Nasserein abgeben. Nachmittags werden Ihre Kinder bis spätestens 16:00 Uhr von uns betreut.

 

Wie erfolgt die Gruppeneinteilung?
Die Gruppeneinteilung erfolgt durch Vorfahren oder durch eine mündliche Befragung über Ihr Fahrkönnen. Weiters versuchen wir Alter und Sprache zu berücksichtigen. Sollten Sie in ihrer Gruppe nach der Einteilung, überfordert bzw. unterfordert sein, ist es jederzeit möglich die Gruppe zu wechseln.
Auf Wunsch können Sie von einem Skikurs in einen Snowboardkurs, oder umgekehrt wechseln. Dies ist nur mit Absprache des jeweiligen Einteilers möglich.

 

Bekommt man das Geld zurück wenn es den Kindern nicht gefällt?
Hinsichtlich der Gruppenkurse ist eine Rückerstattung bereits erbrachter Zahlungen nur bei Unfall, Verletzung oder Krankheit, unter Vorlage des Originalbeleges (siehe Rückseite der Kurskarte) und mit ärztlichem Attest eines ortsansässigen Arztes möglich. Der rückzuerstattende Betrag wird auf Grundlage der tatsächlich erbrachten Dienstleistungen für diesen Zeitraum neu berechnet. Der Gesamtbetrag wird sich dadurch verringern. Bei Rücktritt während einer laufenden Dienstleistung oder bei Nichterscheinen zum vereinbarten Termin erfolgt keine Rückerstattung.

 

Gibt es bei Ihrer Skischule auch einen Skiverleih oder arbeiten Sie mit einem Sportgeschäft zusammen?
Die Skischule Arlberg arbeitet mit allen Sportgeschäften in St. Anton am Arlberg zusammen.
Die Adressen der Skiverleihe finden Sie unter:
http://www.stantonamarlberg.com/de/winter/skigebiet/online-skiverleih-und-preise.html

 

Kann man auch unter der Woche in einen Kurs einsteigen?
Grundsätzlich erfolgen die Gruppeneinteilungen am Sonntag und am Montag. Es ist allerdings auch möglich unter der Woche in eine bestehende Gruppe einzusteigen.
Ausgenommen sind Anfänger (Könnerstufe GRÜN) und all jene die noch nicht Liftfahren können.

 

Ist es möglich die Mittagsbetreuung für einzelne Tage zu kaufen?
Dies ist möglich. Wir bitten Sie aber, die Mittagsbetreuung einen Tag vorher bei uns im Büro nachzukaufen, oder spätestens am selben Tag in der Früh vor Kursbeginn.

 

Ab welchem Alter können die Kinder den Skikurs besuchen?
Ab drei Jahren.
Für die dreijährigen Kinder bieten wir einen Halbtageskurs an (Bambinikurs).
Für alle anderen Kinder einen Ganztageskurs.
Bei Snowboardkursen empfehlen wir aber ein Mindestalter von 6-8 Jahren. Auf besonderen Wunsch ist es auch für jüngere Kinder möglich einen Snowboardkurs, mit Absprache des jeweiligen Einteilers, zu besuchen.

 

Weshalb bieten Sie keine Halbtageskurse in der Gruppe an?
Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass der dabei erzielte Lernerfolg in keinem Verhältnis zu einem Ganztageskurs steht!

 

Braucht es für Gruppenkurse eine Vorreservierung?
Nein, es braucht für Gruppenkurse keine Vorreservierung. Sie können sich vor Ort, in allen Skischulbüros der Skischule Arlberg anmelden oder online auf www.skischule-arlberg.com buchen.

 

Müssen die Skikurstage hintereinander genommen werden?
Kurskarten können nur an aufeinander folgenden Tagen verwendet werden.

 

Kann man bei Ihnen auch mit Kreditkarte bezahlen?
Wir akzeptieren Visa, Mastercard und EC-Karte.

 

Ist es möglich nur an einem Tag einen Gruppenkurs zu besuchen? 
Besonders für Anfänger empfehlen wir mindestens 5 bzw. 6 Tage Gruppenkurs, um einen Grundstein im skifahrerischen Eigenkönnen erreichen zu können.
Eine Kursverlängerung ist täglich möglich. Die Kurstage müssen hintereinander sein.
Der Verlängerungspreis beträgt € 60,- pro Tag (ab dem 2. Kurstag).